weibliche E – Erneut knappe Niederlage gegen die JSPG Gommern-Möckern

Wir haben gegen Gommern gespielt. Es war schön. Leider haben wir 12:10 gegen Gommern verloren.

Klara 

Ergänzung vom Trainer:

Trotz einer Steigerung im spielerischen Bereich im Vergleich zur Vorwoche ging auch die Partie in Gommern knapp verloren. Die Gommeraner kamen besser ins Spiel und setzten sich im Verlauf der ersten zwölf Minuten mit 5:2 ab. Die fällige Auszeit, die interessanterweise auf Seiten der Heimmannschaft genommen wurde, zeigte Wirkung. Die TuS-Mädels schienen wacher und setzten das um was die Trainer von ihnen verlangten. So konnte das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichen werden und es ging bei einem Spielstand von 6:6 in die wohlverdiente Halbzeitpause.

 Nach Wiederanpfiff entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Vor allem die Fehler im Abwehrbereich wurden minimiert. Es gelang jedoch nicht einmal in Führung zu gehen und so stand am Ende wieder eine knappe Niederlage zu Buche. Die Enttäuschung war erst einmal groß, aber schon im ersten Training nach dem Spiel wich diese der Vorfreude auf die kommende Partie in heimischer Halle gegen Genthin.

 Die Mädels werden sich weiter steigern und sich irgendwann auch für ihren Aufwand belohnen. Ein Lob gibt es vor allem für ihre Aufnahmefähigkeit während der körperlichen Belastung. Aus jeder Auszeit resultierte ein positiver Schub, Fehler wurden minimiert und die Hinweise und Forderungen der Trainer wurden sehr gut umgesetzt.

 TuS: Antonia, Klara, Laurien, Lupita, Lea, Mara, Svea, Fabienne, Alexa

 Trainer: Nestler, Voigt, Schönegge