weibliche E – David gegen Goliath

Am 30.10. traf die weibliche E-Jugend im 6. Punktspiel auf den HSV Magdeburg. Ein Match David gegen Goliath. Obwohl die gegnerischen Mädels einen Kopf größer und schon gut auf einander eingespielt waren traten unsere Mädels hoch motiviert an. Aber mit fast leeren Händen mussten wir am Sonntag gegen einen sehr starken Gegner die Halle wieder verlassen. Leider dominierte von Anfang an der HSV, mit Toren über Toren überrumpelte er unsere Mädels. Gute Angriffsversuche durch Fabienne, Antonia und Lupita blieben leider erfolgslos. Verunsicherungen in der Abwehr und Kuddelmuddel im Angriff vergaben klare Torchancen. Erst Laurien erzielte die ersten Punkte auf die Punktetafel. So endete das Spiel für den HSV Magdeburg 34:2.

Fazit: Eigentlich können wir Handball spielen und auch mit den Aufstiegsaspiranten der Liga mithalten – nur fehlt uns am Ende noch zu häufig die Coolness, der Glaube und der Mut so ein hart umkämpftes, spannendes Match für uns zu entscheiden.
Aber wir arbeiten dran – nächste Woche wollen wir das Siegen wieder üben, damit der HSV Magdeburg sich im Rückspiel warm einpacken kann.

Denn ob wir siegen oder verlieren wir verlassen das Spielfeld mit erhoben Haupt.

Lea Gisele