weiblich E mit Platz 2 beim Saale-Cup

Am letzten Wochenende testete unsere weibliche E-Jugend ihr Können beim gut besetzten Saale-Cup in Calbe. Angereist, mit „voller Kapelle“, konnten die Trainer Christian Nestler und Justin Schönegge viel probieren, aber auch bekanntes unter Wettkampfbedingungen verinnerlichen. Ziel war es, allen Spielerinnen so viel Einsatzzeit wie möglich zu geben, allerdings auch, mit etwas „Brauchbarem“ wieder nach Hause zu fahren.

Und so sah man direkt im ersten Spiel den Siegeswillen aller. Mit einem deutlichem 9:2 gegen die Mädels der HG 85 Köthen, ging man erfolgreich vom Feld.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber, die TSG Calbe, verlor man ein wenig den spielerischen Faden und tat sich lange schwer. Am Ende stand ein gerechtes 4:4 zu Buche.

2 Spiele, keine Niederlage. So konnte es weitergehen. Doch in Spiel 3 wartete der Favorit aus Magdeburg, der HSV Magdeburg. Bislang konnten unsere Mädels noch nie gegen den HSV gewinnen. Allein diese Tatsache, macht den HSV quasi zum Angstgegner. Doch die Mädels kämpften bis zum Schluss. Zwar verlor man mit 5:2, allerdings war dies die „beste Niederlage“ aller Teams gegen den späteren Turniersieger.

Im letzten Spiel war klar, dass mit einem Sieg gegen die SG Lok Schönebeck der 2. Platz gesichert werden konnte. Hochmotiviert und -konzentriert gingen die unsere jüngsten „TuSies“ zu Werke. Am Ende stand ein verdienter 11:1 Sieg auf dem Tableau.

Somit konnten sich die Schützlinge von Christian und Justin über einen 2. Platz beim Saale-Cup freuen.

Weiter so Mädels, toll gemacht.