TuS Damen zur Vorbereitung beim HSV Magdeburg

Während unsere 2. Herren und Damen im HVSA Nordcup um den Einzug in die nächste Runde kämpften, waren die 1. Frauen am Sonntagnachmittag 14 Uhr als Abschluss eines 3 tägigen Trainingslagers zum Testspiel beim HSV Magdeburg eingeladen. Als Modus wurden 3 mal 25 Minuten vereinbart.
Mit kompletter Besetzung und hochmotiviert gingen die TuS Handballdamen in das Spiel. Doch leider wurde der Start total verpatzt. In der Abwehr hatte man keinen Zugriff auf die agilen HSV Spielerinnen und im Angriff folgte ein technischer Fehler dem nächsten. Nach einem 13:05 Rückstand berappelte sich das Team dann so langsam. Nach und nach konnten immer mehr Bälle in der Abwehr erkämpft und im Gegenstoß in Tore umgemünzt werden. Im Stellungsspiel krankte es aber weiterhin am viel zu umständlichen Spielansatz.
In der ersten Drittelpause mahnte das Trainerteam zum einfacheren und breit angelegten Spiel. Dies sollte dann im Laufe des restlichen Spiels auch das Rezept zum Erfolg sein. Im Positionsangriff führten einfache Kreuze und Aufbausperren zu klaren Torchancen. Prompt wurde das zweite Drittel auch mit 3 Toren gewonnen.
Das letzte Drittel stand dann unter dem Motto: „Proben für den Ernstfall“, so wurden in der Abwehr die Rückraumspielerinnen geschont und den beiden etatmäßigen Kreisläuferinnen Haegebarth und Thürmann die Organisation der Verteidigung überlassen. Dabei stellte sich diese Variante als eine durchaus praktikable Lösung heraus.

Am kommenden Dienstag, den 09.09.2014, kommt es dann zum nächsten Spiel gegen den Post SV aus Magdeburg.