TuS Damen starten erfolgreich in das Handballjahr 2015

TuS 1860 Magdeburg-Neustadt gg. Barleber HC 31:21 (16:11)

Die Frauen von TuS gewinnen am Dienstagnachmittag ihre Nachholbegegnung vom 5. Spieltag der Bezirksliga Nord/West souverän mit 31:21. Musste das Trainerteam Pußel/Richter leider auch Anfang 2015 auf die verletzten Spielerinnen Haberland, L. Haegebarth und D’Agostino verzichten, so konnten sie erstmals nach ihrer Babypause wieder auf Ulrike Damboldt zurückgreifen.

Die Neustädterinnen wollten von Beginn an zeigen, dass sie die ersten beiden Punkte im neuen Jahr daheim behalten wollen. Über eine gute Abwehrarbeit gelang es den Gastgebern Fehler im Angriffsspiel der Barleberinnen zu provozieren und so einfach Tore im Gegenstoß zu erzielen. Folgerichtig stand des nach 12 Spielminuten 6:3.

Mit der Einwechslung von U. Kersten kam dann zusätzlicher Schwung in den Positionsangriff des TuS. So konnte die offensive Abwehrausrichtung des BHC mit einfachen Doppelpässen oder über Einzelaktionen von J. Arens mehrfach überwunden werden.

Mit nur einem Fehlwurf und zwei technischen Fehlern spielten die Neustädterinnen sehr effizient und gingen nicht unverdient mit 16:10 in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff waren es dann vor allem A. Thürmann und J. Haegebarth, die die Barleberinnen auf Abstand hielten. Im zweiten Durchgang wechselten die Trainer Pußel/Richter munter durch und somit kamen alle Spielerinnen der „Gelb-Schwarzen“ zum Einsatz.

Über die Stationen 20:14, 25:18 und 29:20 verlief die zweite Halbzeit ohne große Highlights. G. Schlecht war es in der 58 Minute vorbehalten mit einem sehenswerten Treffer das 30:20 für die Magdeburgerinnen zu markieren. Nach 60 Minuten stand ein 31:21 auf der Anzeigetafel in der Humboldt-Halle.

Am kommenden Sonntag erwarten die Damen von TuS 1860 den SV Eiche 05 Biederitz zum letzten Spiel der Hinrunde.

TuS: Schulz, Schirmer – Thürmann (Tore 7), Heine (2), Kersten (1), Kirsten (2/1), Damboldt, Böhme (2), J. Haegebarth (3), Arens (7/2), Petzke (5), Popko, Schlecht (2)