Tus Damen kassierten die fünfte Niederlage in Folge

Nach dem starken Auftritt gegen den BSV Magdeburg im Pokalspiel wollten die Damen von Tus 1860 Magdeburg nach vier verlorenen Spielen wieder punkten.
Doch leider kassierten sie bei der TSG Calbe mit dem 17:27 (7:12) die fünfte Niederlage in Folge.

Das Spiel begann nervös, bereits in der 15min. lagen die Gäste 4:7 zurück. Manko war wiedereinmal die Torausbeute. Die Angriffe wurden nicht konsequent ausgespielt und zu überhastet abgeschlossen.
Auch die Abwehr stand teilweise in der ersten Halbzeit zu passiv, so dass die Damen der TSG Calbe teilweise beliebig aus dem Rückraum werfen konnten.
Mit einem Stand von 7:12 ging es in die Halbzeitpause.

TuS hatte sich für die zweite Halbzeit einiges vorgenommen, denn ein 5 Torerückstand zur Pause ist beim Handball ja nichts. Doch leider klappte dies nur bedingt. Mehrfach konnte man immer wieder auf drei Tore aufschließen. Doch ab der 50min (16:19) gelang den Damen aus Magdeburg nichts mehr. Selbst in Überzahl konnten die Gäste ihre Chancen nicht nutzen. Unnütze Fehler der Magdeburger bestraften die Gastgeber sofort mit schnellen Kontern und so stand es nach 58 Minuten 17:26.

Wie auch im letzten Jahr hatten die Tus Damen in Calbe einen rabenschwarzen Tag. Nun heißt es diesen zu vergessen, denn am kommenden Sonntag 15 Uhr kommt es zum Stadtderby. Die Damen vom FSV Magdeburg gastieren in der Humboldt Halle.

Schulz, Breitkopf – Haegebarth 1, Heine, Richter 3, J. Müller, Wesslowski 1, Matthei, Arens 6, Petzke 5, Witte, Kietz 1, Schlecht, K. Müller