Sommerturnier in Wusterwitz

Nach dem unsere Damen das Sommerturnier im brandenburgischen Wusterwitz im letzten Jahr ausgelassen haben, waren sie 2015 zur mittlerweile 7. Auflage wieder dabei. Das Starterfeld bei den Frauen war bunt gemischt und es ließ die Vermutung zu, dass es bei den Frauen ein Turnier der Aufsteiger sein könnte. So waren neben den TuSsies, Aufsteiger in die Sachsen-Anhalt-Liga, den Gastgeberinnen aus Wusterwitz, Aufsteiger in die Verbandsliga, unter anderen der TuS Neukölln 1865, Aufsteiger in die Ostsee-Spree-Liga sowie die HGHB Hamburg-Barmbek, Qualifikation zu Relegation zur Hamburgliga, dabei. Aber auch eine Vertretung der Uni Leipzig ging bei dem Turnier auf Torejagt.

Spielergebnisse der TuSsies

5:8 gegen HGHB Hamburg-Barmbek

9:3 gegen den TuS Neukölln 1865

3:4 gegen den Grünheider SV

6:5 gegen den SV Blau Weiß Wusterwitz (Sonntag – Spiel um Platz 5)

Am Samstagnachmittag ging es dann an den Wusterwitzer See zum Drachenbootrennen. Mit den Herren aus Schlaubetal, welche mit Männern von TuS verstärkt wurden, bildete man eine schlagkräftige Bootscrew. Im ersten Lauf trommelte Taktgeberin Jana Haegebarth als Sieger ins Ziel und somit ins Halbfinale. Im Halbfinale verpasste man aufgrund von Kommunikationsproblemen den Start vollkommen, kämpfte sich aber noch gut an das zweite Drachenboot heran, welches aber dennoch das Rennen für sich entschied.

Aus Sicht der Wusterwitzer war das Turnier wieder ein voller Erfolg. Einer Fortsetzung der Turnierreihe auch im Jahr 2016 steht derweil nichts im Wege. Mitorganisator und Frauentrainer in Wusterwitz Matze Zerbe bedankte sich rechtherzlich bei den unseren TuSies, auch wenn er im Spiel um Platz 5 mit seinen Damen den kürzen gezogen hatte. Er hofft das auch zum 8. Sommerturnier der TuS 1860 Magdeburg-Neustadt (und dann wieder Franziska Richter – jahrelang erfolgreich in der Brandenburg-Liga für die Blau-Weißen aktiv) eine Mannschaft stellen wird.