SALF – Auswärtserfolg in der Börde

SALF – TSV Niederndodeleleben II gegen TuS 1860 Magdeburg-Neustadt 21:27 (11:14)

Am vergangenem Sonntag trafen die Sachsen-Anhalt-Liga Frauen des TuS 1860 Magdeburg-Neustadt auswärts auf den TSV Niederndodeleben II. Sowohl die Damen aus der Börde, als auch
die Landeshauptstädterinnen traten mit voller Bank an.
Der TSV schlug ab der ersten Sekunde ein hohes Tempo an, doch der TuS 1860 hielt läuferisch gut dagegen. Die Anfangsphase der Tussis gestaltete sich sehr hektisch. Beim Stand von 2:3 in der siebten Minute nahmen die schwarz-gelben das Heft in Hand, so dass sich die Gästesieben bis zu 24. Minute auf 8:11 absetzen konnte. Die Neustädterinnen brachten ihren Vorsprung mit
dem 11:14 in die Pause.

Wie schon zu Beginn des Spiels zog Niederndodeleben zum Start in Halbzeit zwei das Tempo an. Die 1860erinnen waren es, die diese Phase für sich nutzen konnten und bis zur 40. Minute den Vorsprung auf 14:19 ausbauten. In der Folge kam nun die schwächste Phase des TuS und so kam die Niedung-Sieben auf 18:21 wieder heran. Doch nach einem Gegenstoß von Arens war es ein Doppelschlag von Heine, der die Magdeburgerinnen auf die Zielgerade einbiegen lies. Nun ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und gewannen schlussendlich souverän mit 21:27.
„Durch einen mannschaftlich geschlossenen Auftritt und konstante Leistungen, besonders in der zweiten Halbzeit, kann der TuS heute die Punkte mit nach Hause nehmen.“ So beurteile  Jana Haegebarth das Spiel.

TuS 1860: Schulz (Tor), Breitkopf, Kuhnert – L. Haegebarth ( 4 Tore), Heine (5), Richter (2), Stadler, J. Müller, Wesslowski (2), Matthei (2), Arens (6), Petzke (5), Witte, K. Müller (1)