männliche E – HSV Haldensleben – TuS

Das Spiel gegen den 2. Platz ist gut gelaufen. Mit dem 21:18 haben wir ein gutes Ergebnis erzielt. Die Abwehr war aber nicht so gut, besser lief es im Angriff. Zur Halbzeit stand es 12:10 für den HSV. Zu Beginn der zweiten Halbzeit haben sie fünf Tore geworfen. Das haben wir noch eingeholt. 

Jonas

Ergänzung vom Trainer:

Nach der deutlichen Hinspielniederlage konnte sich die Mannschaft steigern und ging knapp als Verlierer vom Platz. Das Spiel war in der ersten Halbzeit ein offener Schlagabtausch, keine der beiden Mannschaften konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzn. Zu Beginn der zweiten Halbzeit warf Haldensleben fünf Tore infolge worauf sich das Trainerteam gezwungen sah eine Auszeit zu nehmen. Das Team hat sich die Ansagen während des Timeouts zu Herzen genommen und konsequent umgesetzt. So konnte das Spiel kurz vor Schluss noch einmal spannend gemacht werden. Die jungen TuS-Handballer kämpften sich ins Spiel zurück und die zwischenzeitliche Siebentoreführung des HSV Haldensleben konnte nach und nach reduziert werden, so dass der Rückstand nur noch zwei Tore betrug und wieder alles möglich schien.

Leider war die Zeit auf der Uhr schon weit fortgeschritten und am Ende fehlte auch die nötige Kraft und das nötige Glück um vielleicht doch noch mit einem Punkt nach Hause zu fahren.

Nichtsdestotrotz hat sich die Mannschaft hervorragend ins Spiel zurück gekämpft. Dafür gibt es ein großes Lob von den Trainern.

TuS: Raeck, Strebe E., Strebe Y., Bellgart, Knoche, Gülzow, Richter, Schuchardt, Baumgarten

Trainer: Nestler, Hoppe, Kuhnert