männlich E – Erstes Spiel, erster Sieg

Am Wochenende hat mit der männlichen E-Jugend auch die letzte Mannschaft der Abteilung Handball den Spielbetrieb aufgenommen.

Gegner an diesem Tag war der BSV 93 Magdeburg II, welcher mit 30:11 (14:3) Toren niedergerungen werden konnte.

Unterstützt wurden die Jungs dabei von drei! (an dieser Stelle herzliche Grüße an den Trainer des BSV) Spielerinnen der weiblichen E-Jugend. Mit ihnen stand dem Trainerteam eine Mannschaft aus sieben Spielern zur Verfügung. Wechselmöglichkeiten waren somit nicht gegeben und alle Spieler und Spielerinnen mussten über die volle Distanz gehen. Durch den kurzfristigen Ausfall des eigentlich für das Spiel eingeplanten Torhüters, musste die Position neu besetzt werden. Rob, der sein erstes Spiel überhaupt für TuS bestritt, wurde bestimmt um die entstandene Lücke zu füllen.

Der Start ins Spiel verlief ausgezeichnet. TuS konnte sich schnell mit 4:0 absetzen, bevor der BSV das Ergebnis auf 4:2 verkürzte. Danach stellte sich die wohl Stärkste Phase im Spiel der jungen TuS-Handballer ein. Mit einem 8:0 Lauf konnte der Vorsprung auf 12:2 ausgebaut werden. Die ein oder andere schöne Ballstafette über drei oder vier Stationen mit erfolgreichem Torabschluss hat dem Trainerteam dabei sehr imponiert. Auch die Torhüterleistung ist an dieser Stelle herauszustellen. Rob hat einige gute Paraden gezeigt und bewiesen, dass mit ihm auch auf der Position des Torhüters zu rechnen ist.

Mit einer 14:3 Führung ging es schließlich in die Halbzeitpause.

Es galt vor allem Kraft zu tanken, da noch anstrengende 20 Minuten auf dem Plan standen. Vom Trainer gab es, zusammengefasst, die Vorgabe kleinere Fehler abzustellen und die zweite Halbzeit genauso konzentriert anzugehen wie die Erste.

In der zweiten Halbzeit konnte der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden, jedoch schlich sich der ein oder andere zusätzliche und vermeidbare Fehler ein. Vor allem im Deckungsverhalten wurde dem BSV in den Augen des Trainers zu wenig entgegengesetzt. Da jedoch kein Wechselkontingent zur Verfügung stand und jeder der sieben Spieler über die volle Distanz gehen musste, ist es normal, dass mit fortschreitendem Spielverlauf die Konzentration etwas nachlässt.

Beim Spielstand von 30:11 beendete die Sirene das Spiel und der erste Saisonsieg stand zu buche.

Der Einstand ist gelungen und die Jungs und Mädels können den Sieg gegen die junge E-Jugendvertretung des BSV auch richtig einordnen. Es gilt, angesprochene Fehler, vor allem im Deckungsverhalten, zu beseitigen und das Zusammenspiel weiter zu verbessern, um die kommenden Spiele erfolgreich bestreiten zu können.

 

TuS: Baumgarten, Behrend, Scheffler, Strebe E., Strebe Y., Bethmann, Bellgart 

Trainer: Nestler, Hoppe