Leistungseinbruch in der zweiten Halbzeit führt zum siebten sieglosen Spiel in Folge.

TuS Herren Team 2014

14. Spieltag Verbandsliga Nord

TuS 1860 Magdeburg-Neustadt – HSG Osterburg

26:35 (15:16)

Die Rollen beider Mannschaften waren vor dem Spiel klar verteilt: Die HSG Osterburg reiste, auf Tabellenplatz drei liegend, als Favorit in die Landeshauptstadt gegen die zuletzt schwächelnden Neustädter. Am Ende setzte sich der Favorit mit 35:26 auch in dieser Höhe verdient durch.

Dabei konnten die Hausherren in der ersten Halbzeit das Spiel lange Zeit ausgeglichen gestalten. Über die Spielstände 2:2, 7:7 und 12:12 konnte man stets dem Spiel der Osterburger Paroli bieten. Allerdings zeigte die Abwehrreihe der Magdeburger bereits in den ersten 30 Minuten große Lücken auf, welche zu diesem Zeitpunkt des Spiels noch durch gelungene Angriffsaktionen über Lewin, Krause und Rinka egalisiert werden konnten. Mit dem Pausenpfiff lag man mit nur einem Tor Rückstand beim 15:16 in Schlagdistanz. 

Im zweiten Speilabschnitt sollten die Probleme im Deckungsverbund durch mannschaftliche Geschlossenheit und mehr Aggressivität in der Abwehr gelöst werden. Jedoch fand die Abwehrformation um den wiedergenesenen Schmelzer auch in den zweiten 30 Minuten nicht zu Ihrer Form. Dabei konnten die Rückraumspieler Krause und Zierke der HSG schalten und walten wie sie wollten. Beide kamen zusammen auf insgesamt 19 Tore. Zunächst konnten die 1860er die Fehler in der Deckung noch durch Tore aus den eigenen Angriffsbemühungen begradigen. Ab der 40. Minute folgte dann aber auch der Einbruch auch im Offensivspiel der Magdeburger, sodass die Osterburger durch einen 7:0 – Lauf davonzogen, womit das Spiel quasi entschieden war. 

Bis zum Abpfiff rannte man diesem Leistungsabfall hinterher, welcher nicht mehr korrigiert werden konnte. Am Ende stand das siebte sieglose Spiel in Folge zu Buche, welches die Neustädter immer weiter in der Tabelle abrutschen lässt. Will man nicht noch weiter in den Abstiegsstrudel geraten, müssen schnellstmöglichst Erfolge eingefahren werden. Am Samstag den 07.02.15 eröffnet sich die nächste Chance dazu, wenn man auswärts in Mieste gegen den HV Solpke/Mieste antreten muss.

TuS: Hoffmann, Ebel (Tor), Lewin (6), Krause (5), Teichert (1), Rinka (4), Käselitz (1), Heinrichs, Smudzinski, Marek (2), Melzer (2), Meyer, Finke (1), Schmelzer (4)