Knapper Sieg gegen BSV III

BSV 93 III-Tus 1860 Magdeburg-Neustadt II: 20:22 (10:10)

Am vergangenen Sonntag gingen die 2. Damen des TuS 1860 Magdeburg Neustadt erneut auf Punktjagd gegen die junge Vertretung des BSV 93 III. Trainer Dirk Pußel musste auf die erkrankten J. Machts, K. Wuttke und J. Schulenburg verzichten, konnte sich jedoch über Verstärkung von S. Kietz freuen. 

Der Blick auf die Tabelle schrieb den Neustädterinnen vor Spielbeginn die klare Favoritenrolle zu, obwohl die TuS Damen das Hinspiel nur knapp für sich entscheiden konnten. Dementsprechend spannend verliefen die folgenden 60 Spielminuten. Lieferte man sich zu Beginn noch einen ausgeglichenen Schlagabtausch (3:3), konnten sich die jungen Damen des BSV bis zur 20. Minute auf 9:4 absetzen. Die TuS-Reserve, deren Spiel vor allem durch Unkonzentriertheiten im Abschluss geprägt war, legte nun einen Gang zu und kämpfte sich dank eines 4-0 Laufs auf 9:8 heran. Zur Halbzeitpause trennte man sich 10:10. Die Analyse der gespielten Hälfte von Trainer Dirk Pußel fiel kurz aus: statt Latte, Pfosten und Torhüterin anzuwerfen, sollte der Ball den Weg ins Netz finden. Die Anzahl der vergebenen Chancen ließ nur ein ungläubiges Kopfschütteln zu. Verlass war bis dahin auf die Deckungsarbeit, hier sollte trotzdem noch beherzter agiert werden.

Die 2. Halbzeit startete mit einem müden Schlagabtausch auf beiden Seiten, ehe sich die Tus-Damen auf 14:18 absetzen konnten. Den Neustädterinnen gelang es jedoch nicht mit diesem Polster das Spiel für sich zu entscheiden. Eine zusätzliche Unterzahlsituation Mitte der 2. Halbzeit nutzte der BSV mit schnellen Kontertoren und erzielte den 17:18 Anschlusstreffer. Auf Seiten der TuS-Damen lief nun nicht mehr viel zusammen: Eine erneute Zeitstrafe brachte weitere Unsicherheiten ins Spiel, die die junge Reserve des BSV zum Ausgleich nutzte. Eine letzte Mobilisierung der Kraftreserven und Verbesserung der Abschlussquote brachte den Neustädterinnen letztlich einen 20:22 Arbeitssieg. Den jungen Gegnerinnen kann abschließend trotz der Niederlage nur zu ihrem guten Spiel gratuliert werden.

Für das kommende Auswärtsspiel am nächsten Samstag gegen die Damen der SG Fortschritt Burg sollte ordentlich Zielwasser und Selbstbewusstsein eingepackt werden, damit man dort nicht frühzeitig ins Hintertreffen gerät. Anpfiff ist am 28.02. um 16 Uhr in der Sporthalle am Schützenplatz.

Tus 1860 Magdeburg: Beckers, Pußel – Kumstel (4), Lemme, K. Thürmann (1), Löser, Jura (3), Baumgarten, Simon (10), A. Thürmann, Kietz (3), Holze