2. Herren überraschend in Runde 2 des Nordcups

Mit einer Portion Glück und harter Arbeit schaffen die Mannen um Trainer Tim Dietze die Überraschung gegen den Vertreter aus der 1. Nordliga HSV Haldensleben 2.

Mit einem, noch aus der letzten Saison, gewohnten sicheren Start konnten sich unsere 2. Männer mit einer 6:3 Führung schnell eine gute Ausgangslage erspielen. Trotz diverser technischer Fehler und überhasteten Angriffen die sich dann einschlichen, konnte die Führung durch eine gute Abwehrleistung bis zur Halbzeit auf 14:8 ausgebaut werden.

Das bis dahin faire Spiel sollte sich nach der Halbzeit jedoch ändern. Bereits in der 34. Minute gab es die erste von vier roten Karten. Nach einem unnötigen starken Körpereinsatz musste der erste Haldensleber Spieler die Platte verlassen (14:9). Nur 6 Minuten später wurde bereits der nächste Spieler der Gäste zum duschen geschickt, nachdem er während einer zweiten Welle unseren Mann unsanft stoppte (16:12). Etwas eingeschüchtert von dieser aggressiveren Abwehr konnten die Gäste auf 18:16 herankommen. Trotz mehrmaligen Ausgleichend des Ergebnisses (18:18, 19:19, 20:20) schafften es unsere Jungs aber weiterhin das Spielgeschehen zu bestimmen. Gute Absprachen in der Abwehr und die Manndeckung auf den Spielmacher der Haldensleber zeigten ihre Wirkung. In der 56. Minute musste sich dann auch einer unserer Spieler zu den Zuschauern begeben, nachdem er seine dritte 2.Minuten Strafe gesehen hatte (21:20). Mit einem Verzweiflungsversuch der Manndeckung versuchte der Gästetrainer ab der 57. Minute wenigsten das Remis und somit die Verlängerung zu erzwingen. Jedoch wollte das Schicksal an diesem Tag einen anderen Sieger auf der Platte sehen. Mit einem weiteren Tor vorne und einer Glanzparrade im Tempogegenstoß auf der TuS-Seite konnte man mit 23:20 in der 60. Minute in Führung gehen. Trauriger Abschluss war noch die vierte rote Karte 50 Sekunden vor Schluss, die sich ebenfalls die Gäste abholten. Wahrscheinlich aus Wut musste einer unserer Spieler im Sprung  noch von der Seite gestoßen werde, so dass dieser auf dem Rücken landete. Am Ende wurden zum Glück nur blaue Flecke und keine ernsthaften Verletzungen gezählt.

Mit dem Endstand von 23:21 und dem Einzug in die 2. Runde des Nordcups gehen die 2.Männer mit gestärkten Selbstvertrauen in zwei Wochen auf Punktejagd in die neue Saison.

Nächstes Spiel ist am 20. Septemper bei den Sportfreunden von SV Preußen Schönhausen.