Handballsonntag der besonderen Form

Unsere Handballer machten am Sonntag aus der Not eine Tugend. Statt des erwarteten letzten Heimspiels unserer Meister-Damen als Höhepunkt eines ohnehin sehr aktiven Tages musste der Programmplan auf Grund die Spielabsage durch den eigentlich zur anschließenden Meisterfeier eingeladenen Gegner aus Ilsenburg geändert werden.

Was aber dabei herauskam, sprengte den gewohnten Rahmen bekannter Handballevents. Die Halle war knackevoll. Ronny Dedens moderierte und alle waren mit Begeisterung dabei. Aber der Reihe nach…

Im Anschluss an das Nordligaspiel der II. Frauen gegen Neuferchau/Kunrau, welches mit 24:22 gewonnen werden konnte, stieg das mit Spannung erwartete Match der weiblichen E-Junioren (Spitzenreiter der Nordliga) und dem Meister der Bezirksliga Nord/West. Die ein bis zwei Generationen jüngeren Mädels zeigten dabei viel Einsatz und Können und schlugen die I. Frauen nach einem mehr als spannenden Siebenmeterwerfen.

Trotzdem durften die Großen den Pokal für ihre Meisterschaft entgegennehmen, den Youngsters blieb nur der neidische Blick auf den Pokal, brauchen sie noch einen Punkt aus den zwei noch ausstehenden Spielen.

Im Anschluss wurde dann die Kinderspielecke in der Humboldthalle eröffnet. Durch die Aktion „Winterzauber“ und dem Wunscherfüller, der Firma Enermess, konnten Spiel- und Sportgeräte angeschafft und der Raum mit Hilfe der Eltern renoviert und mit netten Farbspielen ausgestaltet werden. Herr Hartke, Geschäftsführer der in Sudenburg, Friedensstraße ansässigen Firma, zeigte sich von der Idee und der Umsetzung des Projekts und dem familiären Miteinander in der Halle mehr als begeistert und gab die Spielfläche frei.

enermess

Und die Kinder ließen sich dann nicht lange bitte und nahmen die Anlage gleich in Beschlag…

Im Anschluss machte I.Herren dann den Verbleib in der Verbandsliga Nord perfekt. Trotz der Niederlage im Stadtderby gegen den BSV 93 II aber der gleichzeitigen Niederlage der Mitkonkurrenten konnten auch sie sich der Schar der Feiernden anschließen.

Ein toller Tag ging dann zu Ende. Er zeigte, dass unsere Handballabteilung weiter am Wachsen und zu großen Leistungen fähig ist, wenn alle diese Begeisterung und dieses Engagement beibehalten.

Pokalübergabe 2015