Durchwachsene Generalprobe

Testspiel | Post SV Magdeburg – TuS 1860 Magdeburg Neustadt III 24:14 (10:8)

Die 3. Frauen des TuS 1860 Magdeburg trafen im letzten Testspiel vor Saisonbeginn auf eine erfahrene Mannschaft des Post SV Magdeburg. Während die jungen Neustädterinnen bis zur Halbzeit das Spiel offen gestalten konnten, musste man sich in Halbzeit 2 der Erfahrung geschlagen geben und die Generalprobe mit einer deutlichen 10-Tore Niederlage abschließen.

Der Start war sehr vielversprechend. Während die Post-Damen mit dem ersten Wurf zwar in Führung gehen konnte, dauerte es 7 Minuten, bis das 2.Tor fiel. Dies war der Ausgleichstreffer zum 1:1. Bis dahin egalisierten sich beide Mannschaften. Die Deckung der normalerweise in der A-Jugend spielenden Gäste agierte clever und konnte ein ums andere Mal technische Fehler provozieren. Im Angriff wurden die in den Vorwochen einstudierten Abläufe kosequent gespielt. Lediglich am Torabschluss haperte es. Die Führung wechselte im 1. Durchgang munter hin und her. Mit Pausenpfiff konnten sich die Post-Damen erstmals mit 2 Tore in Front setzen.
In der Pause sprach Trainer Michael Tschirschwitz die kleinen Defizite an, konnte ansonsten nur mit der Torausbeute nicht zufrieden sein. Lediglich 8 Tore bei 35 Versuchen standen zu Buche.
Der 2. Abschnitt begann auf Seiten der Gastgeber, ähnlich wie im Testspiel gegen den FSV, sehr schwungvoll. Große Probleme hatte man nun mit der agileren Deckungsarbeit der Postlerinnen. Gleichzeitig spielten diese ihre komplette Erfahrung aus und bestraften jeden Fehler der jungen Gäste mit einem Tempo-Gegenstoß, der in den meisten Fällen erfolgreich vollendet wurde. TuS-Keeperin Sandy Friebel schaffte es gelegentlich, sich hier durch gute Paraden auszeichnen zu können. Im 2. Durchgang lag es vor allem an der fehlenden Durchschlagskraft. Lediglich 20 Torwürfe, bei 6 Treffern, binnen 30 Minuten konnte man verzeichnen. Leider waren die Würfe hier unvorbereitet und ungenau. Schlussendlich setze es eine unnötig deutliche 24:14 Niederlage.
Dennoch sind die Trainer gut gestimmt, was den Saisonauftakt am Sonntag gegen den HC Salzland III betrifft. Die letzten Feinheiten werden in den abschließenden Trainingseinheiten aufgearbeitet, sodass einem erfolgreichem Saisonstart nichts im Wege steht.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei den, zu einem Testspiel, zahlreich erschienen Zuschauern.

TuS: Friebel – Schlossarek F., Lemme (5), Müller J. (1), Müller K., Strecker (3), Meiner (3), Berger, Weiland (2), Friedrichs, Happe, Schleef