Achtungserfolg in der Börde

SV Oebisfelde II – TuS 1860 Magdeburg-Neustadt II 14:22 

Nach dem letzten Heimsieg gegen den Ligaprimus SV Irxleben (27:17) ging es an diesem Wochenende in die Börde zur 2. Frauenmannschaft des SV Oebisfelde.
Die Erfolgsaussichten schienen vor Anpfiff der Partie eher gering, da TuS aus den unterschiedlichsten Gründen ersatzgeschwächt mit nur 6 Feldspielerinnen und 2 Torfrauen anreiste. Die Oebisfelder Handballdamen, die zum einen im Altersdurchnitt 9 Jahre jünger waren, konnten zum anderen auch auf wenigstens 3 Auswechselspielerinnen zurückgreifen.
Vor Anpfiff der Partie des gastgebenden Tabellenfünften gegen den aktuellen Dritten der Nordliga legte Trainer Dirk Pußel noch mal den Fokus auf die Tugenden der Mannschaft, die in den letzten Begegnungen zum Erfolg führten: konstante Torhüterleistung – konsequente Deckungsarbeit – mit einem Tor mehr als der Gegner das Spiel beenden.
Dementsprechend eingestellt tasteten sich die Neustädterinnen nach Anpfiff an die Aufgabe heran und konnten durch Spielmacherin J. Lemme gleich in Führung gehen. Stück für Stück baute TuS den Vorsprung aus und konnte sich zwischenzeitlich sogar bis zur 26. Minute ein Vier-Tore-Polster erarbeiten. Leider konnte dieser Puffer nicht bis zum Halbzeitpfiff gehalten werden und so verabschiedeten sich beide Mannschaften mit einem 8:9 – Halbzeitstand in die kurze Pause. Diese nutzte Trainer Pußel um seine Spielerinnen zu loben und in Einzelgespräche korrigierende Tipps für die zweiten 30. Minuten mit auf den Weg zu geben.
Nach Wiederanpfiff konnten die Oebisfelderinnen zwar noch zum 9:9 ausgleichen, doch danach gaben die Gäste die Führung nicht mehr aus der Hand. Durch eine hervorragend haltende L. Beckers sowie eine konstante Deckungsarbeit, die den SV Oebisfelde immer wieder zu Fehlern zwang, machten die Neustädterinnen ca. 10 Minuten vor Spielende den Sack zu. Mit einem 14:22-Sieg im Gepäck verließen die TuS-Frauen, erschöpft aber überglücklich das Parkett und konnten mit den 2 Punkten mehr auf dem eigenen Konto den dritten Tabellenplatz weiter stabilisieren.

Nach den Osterfeiertagen geht es dann am 03. April 2016 um 13:00 Uhr gegen die SG Fortschritt Burg in heimischer Halle weiter auf Punktejagd.

TuS 1860 Magdeburg-Neustadt II:​
L. Beckers, M. Pußel, J. Lemme (4), M.-J. Jura (4), C. Köhler (5), F. Reichel (2), A. Baumgarten (7), F. Popko​

Spielbericht SVO 19032016