Archiv für den Monat: Januar 2017

SALF – den Favoriten geärgert

SALF – TuS 1860 Magdeburg-Neustadt gg. Fermersleber SV 30:22 (13:14)

Am heutigen Samstag traten unsere TuS-Frauen im Stadtderby gegen den Ligaprimus FSV 1895 Magdeburg an. Unsere Mädels wollten trotz der eigentlich klaren Ausgangslage die Punkte nicht aus der Nachtweide entführen lassen und so begann man aggressiv in der Abwehr und agil im Angriff. Bis zum Stand von 11:11 legten unsere Mädels immer vor und brachten durch schnelle Ballstaffeten die Abwehr des FSV aus dem Konzept und konnten so zum Erfolg kommen.  Auch in der Abwehr konnte man durch die aggressive und motivierte Deckung Ballgewinne verzeichnen. Zur Halbzeit stand ein vorzeigbares 13:14 auf der Anzeigetafel. Garant für das gute Ergebnis war eine Chancenverwertung von rund 70 % und wenige Fehler.

Unsere TuS-Frauen wussten, das Sie das Niveau halten mussten, um hier was zählbares zu holen.  Im Angriff hielten Sie zwar annähernd das Tempo und den Willen, doch wurde in der zweiten Halbzeit der ein oder andere Ball zuviel nicht im Tor untergebracht. Die Frauen des FSV haben Ihrerseits die Schlagzahl erhöht und konnten sich nach und nach etwas absetzen. Unsere Frauen versuchten zwar alles um dagegen zu halten, mussten am Ende doch der individuellen Stärke des Gegner Tribut zollen und verloren am Ende mit 30:22.

Doch es bleibt festzuhalten, das man mit dieser Leistung den Bock ziemlich schnell umstoßen wird und wieder Erfolge zu feiern kann. Das nächste Spiel findet am 29.01.2017 um 16.00 Uhr in Staßfurt gegen den Zweitplatzierten HC Salzland statt. Das Hinspiel haben unsere Mädels knapp verloren und wollen daher die Punkte umso mehr in die Neue Neustadt entführen.

Es spielten:Lisa Haegebarth 1, Jana Heine 5, Mareike Stadler, Janina Müller, Loenie Wesslowski 1, Tina Matthei 2, Jenny Ahrens 10, Michaela Petzke 3, Luisa Witte, Geraldine Schlecht, Im Tor: Doreen Schulz, Karen Breitkopf, Judith Kuhnert

männliche B-Jugend – sehr knappe Niederlage gegen SV Oebisfelde 1895

Am 22.01.2017 spielten wir als siebenter der Tabelle gegen den dritten der Tabelle SV Oebisfelde 1895 in eigener Halle. Dieses Spiel sollte ein ganz besonders spannendes Spiel werden. In den ersten 15 Minuten zeigten beide Mannschaften wie man Handball spielt. Ein sehr ausgeglichenes Punktspiel bis jetzt. Beide Mannschaften warfen sehr schöne Tore, wobei unsere Mannschaft erfolgreicher bei der Torausbeute war. Zur Halbzeit stand es dann verdient 17:15 für unsere Jungs. In der zweiten Halbzeit konnte unser „neuer“ Torwart Justin zeigen was er kann. Das tat er dann auch mit vielen Paraden. Mit 4 bis 5 Toren Vorsprung vergingen die ersten 10 Minuten. Ein super Spiel. Nun hieß es aber den Vorsprung zu halten. Was natürlich nicht so einfach war. Die Oebisfelder waren gewillt den Rückstand aufzuholen. Mit aller Kraft stemmte sich die Mannschaft dagegen. Nach einigen Fehlwürfen auf das gegnerische Tor, war das Spiel nach  20 Minuten ausgeglichen. In den letzten Minuten des Spiels glaubte keiner mehr an eine Niederlage. Aber Vorsicht! Kurz vor Ende des Spiel erzielte der Gegner dann denn Siegtreffer zum 31:32 Endstand. Die Jungs haben alles gegeben. Schade!

Das nächste Spiel findet auswärts am 29.01.2017 um 15.00 Uhr gegen den SV Eiche 05 Biederitz statt.

männliche B-Jugend – Niederlage gegen Barleber Handball Club e. V.

Am 15.01.2017 spielten wir gegen den Barleber Handball Club e. V. in eigener Halle. Von Beginn an lief es bei unseren Jungs nicht so richtig „rund“. Trotz guter Zuspiele und erzielten Toren, gelang es aber nicht, sich mit eins zwei Toren abzusetzen. Zur Halbzeit stand es dann bereits 9:14 gegen uns. In der zweiten Halbzeit kam unsere Mannschaft nicht so richtig ins Spiel. Viele Fehlwürfe, ungenaue Zuspiele und vergebene Chancen waren das Ergebnis. Das Spiel endete mit 18:32. Schade Jungs!

Das nächste Spiel findet am 22.01.2017 um 11.40 Uhr in eigener Halle gegen den SV Oebisfelde 1895 statt.

 

weibliche D – Zu Gast beim BSV 93

Das Spiel war nicht leicht !
Die 1. Halbzeit lief nicht so gut, die Abwehr war schlecht, die Gegner sind immer durchgelaufen. Aber unsere Angriffe waren super !! Denn Charly und Vanessa haben ganz viele Tore geworfen, das war echt gut . Was ich nicht so gut fand, war das die Gegner immer ganz doll geschubst haben. In die Halbzeit sind wir mit 10 : 16 .
In der 2. Halbzeit haben wir Gas gegeben. Es wurde besser in der Abwehr und noch besser im Angriff. Wir haben noch 14 Tore erzielt und konnten mit einem erfolgreichen Sieg von 20 : 30 vom Platz gehen……
Wir freuen uns natürlich auch auf den leckeren Kuchen von Pfanni ..  Da sie das 30. Tor gemacht hat.  😉

Josephine