2. Herren sichern Punkt nach 9 Tore Rückstand

TuS 1860 Magdeburg Neustadt 2 gelingt ein Unentschieden nach zwischen zeitlichen 9 Tore Rückstand.

Anfangs sah es nach gleichwertigen Kräfteverhältnissen beider Mannschaften aus. Jedoch gelang es TuS mit 1:2 nur ein einziges Mal in Führung zu gehen. Die Gastgeber dagegen, hielten die TuS-Mannen immer wieder auf Distanz.

Beim Stand von 10:8 verlor TuS den berühmten roten Faden im Spiel. Vor allem die Abwehr zeigte deutliche Schwächen im 1 gegen 1 Verhalten. Für die Colbitzer war es ein leichtes, durch leichte Täuschungen am Gegenspieler vorbei zu gehen. Bis zur Halbzeit konnte sich der Heidesportverein, scheinbar mühelos, ein 19:12 Vorsprung Herausspielen.

19 Gegentore zur Halbzeit waren natürlich viel zu viel und Wiedersprach dem, was sich die TuS-Spieler vorgenommen hatten. Gerade weil Stammtorhüter Nico Hoffmann beim letzten Spiel 2-Spieltage gesperrt wurde und mit Kai Thiem ein Ambitionierter Feldspieler ins Tor musste, wollte man eine sichere und starke Abwehr zeigen.

Dies gelang nach Anfangsschwierigkeiten und nach einem 22:13 Rückstand in der zweiten Hälfte. Die Abwehr wirkte mit Adrian Hoppe auf der Halbrechten Abwehrseite, deutlich Stabiler und verbessert.

Torhüter Kai Thiem bekam auch mehr und mehr Zugriff auf das Spiel und zeigte besonders bei Würfen von den Außenpositionen gute Paraden. Es war Spürbar, dass Colbitz langsam aber sicher die Kondition ausging. TuS nutzte diese Situationen immer wieder mit schnellen Gegenangriffen. Kai Thiem konnte ca. 2 Minuten vor Ende der Partie sogar einen Siebenmeter parieren. Jedoch bekam Colbitz 1½ Minuten vor Schluss einen erneuten Siebenmeter und TuS sogar eine Zweiminuten Strafe. Das Spiel schien damit Entschieden.

Doch es war wieder Kai Thiem, der mit einer weiteren Siebenmeter Parade und einen parierten Wurf 50 Sekunden vor Ende glänzen konnte. 5 Sekunden vor dem Schlusssignal konnte dann Christoph Teichert in Unterzahl den Entscheidenden Wurf zum 28:28 Unentschieden erzielen.

Allein durch die Tatsache, dass sich die Neustädter nie aufgegeben haben und einen 0:4 Lauf zum Ende der Partie zeigten, macht dieses Unentschieden zu einem Gefühlten Sieg und Punktgewinn.

TuS Magdeburg Neustadt 2 Männer: Kai Thiem (TH), Adrian Hoppe (3), Christoph Teichert (6), Jan Weiß, Thomas Lück (2), Dustin Schaarschmidt, Stefan Meyer (4), Paul Reith-Koch (7), Philipp Rugies (2), Toni Richter (4), Philipp Knoche

Trainer: Tim Dietze

Spielfilm:

1.Hbz.:  1:2  4:2  6:5  9:6  10:8  15:9  16:12  19:12

2.Hbz.:  20:13  22:13  22:16  25:19  27:22  28:24  28:28