1. Herren – Saisonstart

Wir sind zurück aus der Sommerpause!

Lange gab es von uns nichts zu hören – nun geht es wieder los. Mit dabei sind viele neue Gesichter. Eines davon ist Wolfgang Matzat (44). Er steht seit dieser Saison gemeinsam mit Sven Michael an der Seitenlinie. Er wird seine Erfahrung, welche er in seiner Laufbahn bei Vereinen wie dem FSV 1895 Magdeburg, SG Lok Schönebeck, Möckeraner TV und der Eintracht aus Gommern gesammelt hat, einbringen. Das Trainergespann Michael/Matzat schickte das Team Mitte Juli in die Saisonvorbereitung. Sven Michael resumiert folgendermaßen: „In den ersten Wochen haben wir vornehmlich im athletischen Bereich, und seit Anfang August handballerisch gearbeitet. Unsere Neuzugänge passen super ins Team und wurden menschlich bereits voll integriert. Mit den Testspielleistungen, gerade gegen die höherklassigen Gegner vom BSV 93 Magdeburg und dem SV Eiche aus Biederitz, war ich zufrieden. Trotzdem machen sich Defizite bemerkbar, wenn es schwierig wird auf Grund von Urlaubszeit oder Festivals geschlossen zu trainieren.“ 

Zu den angesprochenen Neuzugängen gehören Gerald Gärtner (21, vorher HSG Mimmenhausen- Mühlhofen), Fabian Wohlfromm (24, TuS 97 Jöllenbeck), Max Feller (26, TuS 1911 Berlin) und Alexander Lindert (22, TV Bergneustadt). Alle vier Neuzugänge wollen hochmotiviert ihren Teil zu einer gelungenen Saison beitragen. Fabian Wohlfromm beispielsweise möchte „von Anfang an möglichst viele Punkte sammeln, um frühzeitig nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.“. Alexander Lindert hingegen will „oben angreifen und dabei Spaß am Sport haben. Ihre Motivation können die Jungs am kommenden Wochenende gegen den Glinder HV Eintracht auf die Platte übertragen.

Trainer Sven Michael formuliert das Saisonziel so: „Zunächst glaube ich, dass die Liga stärker geworden ist. Aus der Sachsen-Anhalt- Liga kommen starke Mannschaften wie Seehausen und Haldensleben runter und aus der unterklassigen Nordliga steigt mit dem MSV ein gutes Team auf. Ich denke, dass Platz 1 bis 3 zwischen Teams wie Westeregeln, Schönebeck, Haldensleben und Glinde ausgespielt wird. Letztere haben sich gezielt gut verstärkt und werden wohl auch den größten Sprung in der Liga machen. Mein persönlicher Geheimtipp für Platz 3 ist aber auch der Güsener HC. Unser Ziel sollte sein, ähnlich viele Punkte wie im Vorjahr zu sammeln. Eine Platzierung im Feld von Platz 6 bis 8 würde für eine gelungene Saison sprechen. Größtes Ziel ist und bleibt aber, die Neuzugänge ins Spielsystem zu integrieren und die handballerrische Weiterentwicklung voran zutreiben.“

Am kommenden Sonntag gilt es also, einen gelungenen Saisonstart gegen den Glinder HV Eintracht zu feiern. Dies wird angesichts der Historie gegen diese Mannschaft schwierig. Letzte Saison tat man bei beiden Niederlagen sehr schwer und Glinde hat sich zudem für diese Spielzeit gut verstärkt. Sie zählen auf Grund ihrer hohen Ambitionen zum Favoritenkreis auf die Top 3 der Liga und mit dem ehemaligen TuS-Trainer gibt es wohl auch wenig Geheimnisse über unser Team auf Glinder Seite. Trotzdem werden die 1860er alles reinhauen und kämpfen bis zum Umfallen. Wir hoffen auf eure Unterstützung!

Spielankündigung – VL Nord, 1. Spieltag

TUS 1860 MAGDEBURG – GLINDER HV EINTRACHT

Sonntag, 4.9. 2016

16:00 Uhr Anpfiff

Humboldt-Halle

Nachtweide 68